• Weber Protect

Unterschätztes Risiko – Kohlenmonoxidvergiftung

Momentan können wir uns noch über milde Temperaturen freuen. Trotzdem sind wir schon mitten in der kalten Jahreszeit. Die Heizsaison hat begonnen und damit steigt wieder die Gefahr einer Vergiftung durch Kohlenmonoxid.


Zur Prävention einer Kohlenmonoxidvergiftung sollten zu Beginn der Heizperiode alle Heizungsanlagen, Feuerstätten und Abgasanlagen von einem Fachmann überprüft werden. Leider bedeutet der jährliche Check aber keinesfalls eine 100% Sicherheit.


Der einzige verlässliche Schutz gegen eine Kohlenmonoxidvergiftung ist ein CO-Melder. Jedes Jahr sterben schätzungsweise 500 bis 1000 Menschen an einer Kohlenmonoxidvergiftung, hinzu kommen noch tausende Verletzte. Trotzdem gibt es in Deutschland, anders als in anderen Ländern, noch keine gesetzliche Verpflichtung einen CO-Melder zu installieren.


Kohlenmonoxid kann man weder schmecken, riechen oder sehen. Neben den akuten Symptomen einer Kohlenmonoxidvergiftung, wie Sehstörungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Verwirrtheit und Übelkeit können auch über Monate und Jahre Folgeschäden auftreten. Gedächtnis- und Bewegungsstörungen, psychiatrische Beschwerden und sogar Parkinson wurden als Folge einer Kohlenmonoxidvergiftung beobachtet.


Der CO-Melder von Weber Protect überwacht kontinuierlich die CO Konzentration in der Umgebungsluft und warnt rechtzeitig und wirkungsvoll vor dem tödlichen Gift.


Kohlenmonoxid betrifft jeden! Kohlenmonoxid kann nicht nur bei offenen Feuerstellen oder Kaminen auftreten. Blockierte Schornsteine, zum Beispiel durch Vogelnester oder abgelöste Dachpappe, defekte Heizungen, eine schadhafte Gastherme, aber auch der Einbau einer leistungsstarken Dunstabzugshaube, einer Lüftungsanlage oder neuer Fenster kann zu einer plötzlichen hohen Kohlenmonoxidbelastung führen und damit zu tödlicher Gefahr. Selbst Wohnungen, die weit von einer Gefahrenquelle entfernt sind, können betroffen sein. Kohlenmonoxid diffundiert durch Wände und Decken. Eine einzelne defekte Gastherme kann ein ganzes Mehrfamilienhaus in Gefahr bringen.


Um vor den Gefahren von Kohlenmonoxid zu warnen, startete die Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxidvergiftungen eine bundesweite Kampagne:

CO macht K.O.

Die Kampagne wird von Feuerwehrleuten, Schornsteinfegern und anderen Sicherheitsexperten unterstützt. Diese raten ausdrücklich dazu, in allen Aufenthalts- und Schlafräumen einen CO-Melder anzubringen.

Es ist eine sinnvolle Investition in Ihre Sicherheit und die Sicherheit Ihrer Familie!


Ein CO-Melder kann Ihr Leben retten.


Um mehr über die Sicherheitsprodukte der Weber Protect zu erfahren, klicken Sie hier:


www.weberprotect.com

www.weberprotect.com/comelder

Darüber hinaus stehen Ihnen natürlich auch unsere Sicherheitsexperten zur Verfügung. Wir helfen Ihnen gerne Ihren persönlichen Sicherheitsbedarf zu ermitteln.

Sie erreichen uns unter:


Weber Protect Kundenservice

Tel: 030 98404930

Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr

E-Mail: info@weberprotect.com

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen