• Weber Protect

Heizen im Winter – Gefahr durch Kohlenmonoxid.

Tief Tristan beschert uns hier in Berlin die härtesten Wintertage seit langer Zeit. Weite Teile Deutschlands versinken im Wetterchaos. Auch in den nächsten Tagen bleibt es weiter eisig. So schön der Winterspaziergang im glitzernden Schnee ist, so spaßig das Schlittenfahren mit den Kindern ist, so sehr freuen wir uns auf unser gemütliches, warm geheiztes Zuhause.


Gerade in diesen kalten Tagen häufen sich nun aber wieder die Meldungen über tödliche Kohlenmonoxidvergiftungen. Die Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxidvergiftungen in Berlin weist eindrücklich darauf hin, dass in der kalten Jahreszeit die Gefahr von Kohlenmonoxidvergiftungen deutlich ansteigt.


Niemals sollten Heizstrahler, Holzkohlegrills oder Shishas in Innenräumen benützt werden. Aber auch offene Kamine, defekte Heizungen und undichte oder blockierte Abgasrohre können zu einer erhöhten Kohlenmonoxidkonzentration führen. Schornsteine, die durch ein Vogelnest, Laub oder eine Schneeschicht verstopft sind, können zur tödlichen Gefahr werden.


Warum ist Kohlenmonoxid so gefährlich?

Kohlenmonoxid ist unsichtbar, geschmacklos und geruchsneutral. Der Körper reagiert weder durch Husten oder akute Atemnot. Das toxische Gas kann unbemerkt durch Wände und Fußböden dringen und damit auch in Räumen zum Gesundheitsrisiko werden, in denen sich keine Gefahrenquelle befindet. Eine einzelne defekte Heizungsquelle kann ein ganzes Mehrfamilienhaus in Gefahr bringen.


Eine hohe Kohlenmonoxidkonzentration führt unbemerkt und schnell zum Tod. Aber auch niedrigere Werte führen zu schwerwiegenden Vergiftungserscheinungen, wie Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Herzrasen und Bewusstlosigkeit.


Das Schornsteinfegerhandwerk empfiehlt neben einer regelmäßigen Wartung der Heizungsanlagen, die Installation von CO-Meldern in allen Wohn- und Schlafräumen. CO-Melder sorgen auch zwischen den Wartungsterminen für Sicherheit, weil sie bereits bei geringer Kohlenmonoxidkonzentration in der Raumluft einen Alarm auslösen.


So rettete Anfang des Jahres ein CO-Melder einer fünfköpfigen Familie aus Bergisch Gladbach das Leben. Der Melder hatte Alarm ausgelöst, die Familie war dadurch aus dem Schlaf aufgewacht und konnte sich noch rechtzeitig ins Freie retten.


Informieren Sie sich auf der Weber Protect Webseite über unsere CO-Melder. Bringen Sie die Weber Protect CO-Melder in weiß und schwarz in allen Wohn- und Schlafräumen an.


Ein CO-Melder kann Ihr Leben und das Leben Ihrer Familie retten!


Noch mehr nützliche Informationen zu Kohlenmonoxid finden Sie auf unserer Webseite.

Bleiben Sie gesund!

Um mehr über die Sicherheitsprodukte der Weber Protect zu erfahren, klicken Sie hier:

www.weberprotect.com

https://www.weberprotect.com/kohlenmonoxid


Darüber hinaus stehen Ihnen natürlich auch unsere Sicherheitsexperten zur Verfügung. Wir helfen Ihnen gerne Ihren persönlichen Sicherheitsbedarf zu ermitteln.

Sie erreichen uns unter:


Weber Protect Kundenservice

Tel: 030 98404930

Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr

E-Mail: info@weberprotect.com

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen