• Weber Protect

Eine Alarmanlage selbst installieren.

Aktualisiert: 10. Sept 2020



Alle 4 Minuten wird in Deutschland in einer Wohnung oder einem Haus eingebrochen. Die Folge sind hohe materielle Schäden und eine starke psychische Belastung der Betroffenen. Oft denkt man erst über Sicherungsmaßnahmen nach, wenn man Opfer eines Einbruchs geworden ist. Sinnvoller ist es schon jetzt seine Immobilie zu schützen und Einbrüche schon im Vorfeld zu verhindern.


Der Einbau einer Alarmanlage ist eine besonders effektive Maßnahme, um sich vor Einbrüchen zu schützen. Oft schreckt man vom Kauf einer Alarmanlage zurück, weil die Montage durch einen Fachbetrieb sehr aufwendig und kostspielig ist.


Man kann jedoch eine Alarmanlage problemlos selbst installieren. Die smarte Alarmanlage von Weber Protect erfordert keine Verkabelung und kann einfach und ohne Fachwissen selbst montiert werden. Die ausführliche Installationsanleitung enthält dazu alle nötigen Angaben.


Wie plant und montiert man nun die eigene Alarmanlage?


Bevor man die Alarmanlage mit den verschiedenen Komponenten bestellt, sollte man einen individuellen Installationsplan erstellen. Alle potentiellen Gefahrenstellen ihres Zuhauses sollten durch die Alarmanlage abgedeckt sein.


Der Kontrollpunkt und Schnittstelle der Alarmanlage ist eine im Haus installierte Zentrale, die mit allen Einbruchsmeldern kommuniziert. Diese kann an die Wand geschraubt oder einfach aufgestellt werden.

Dazu kommen Tür- und Fenstersensoren. Diese sichern die Außenhaut ihrer Immobilie. Die Sensoren werden einfach mit Klebepads an die Türen und Fenster angebracht. Dadurch werden keine Löcher in Tür- oder Fensterrahmen hinterlassen.

Daneben werden Bewegungsmelder installiert. Dadurch wird verhindert, dass ein Einbrecher, selbst wenn es ihm gelingt ins Haus zu gelangen, sich dort frei bewegen kann. Bei geringsten Bewegungen im Haus wird ein Alarm ausgelöst.

Ergänzend können noch Vibrationsmelder angebracht werden. Sie werden an großen Fenstern oder Glaswänden montiert und verhindern Versuche, die Scheiben einzuschlagen und so ins Haus zu gelangen.

Eine außen am Haus angebrachte Alarmsirene sollte ebenfalls Teil einer Alarmanlage sein. Ein lauter akustischer Alarm und ein helles, rotes Leuchtsignal schrecken Einbrecher ab und alarmieren die Nachbarn und Anwohner.


Zunächst sollten sie ermitteln, welche Komponenten für ihre Wohnung oder ihr Haus nötig sind. Auch ohne Fachkenntnisse ist die Montage der einzelnen Komponenten einfach zu bewerkstelligen. Sollten Sie nach der Einrichtung der Alarmanlage feststellen, dass sie noch weitere Sensoren benötigen, können diese problemlos nachträglich montiert und mit der Alarmanlage verbunden werden.


Sollten Sie zur Konfiguration oder zur Montage ihrer Alarmanlage Fragen haben, stehen Ihnen die spezialisierten Sicherheitsfachleute des Weber Protect Kundenservices gerne zur Verfügung.


Um mehr über die Sicherheitsprodukte der Weber Protect zu erfahren, klicken Sie hier: www.weberprotect.com Darüber hinaus stehen Ihnen natürlich auch unsere Sicherheitsexperten zur Verfügung. Wir helfen Ihnen gerne Ihren persönlichen Sicherheitsbedarf zu ermitteln. Sie erreichen uns unter: Weber Protect Kundenservice Tel: 030 98404930 Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr E-Mail: info@weberprotect.com

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen